PSYCHOTHERAPEUTISCHE ÜBERLEGUNGEN ZUR PARTNERVERMITTLUNG IM INTERNET

Alleinstehende Frauen im Frauenabend

Metrics details Zusammenfassung Die Vermittlung von Beziehungen in Online-Kontaktbörsen und Partnervermittlungen haben im letzten Jahrzehnt rasant an Zuwachs gewonnen. Der Beitrag beschäftigt sich mit individual- und massenpsychologischen Aspekten der digitalen Beziehungsanbahnung sowie ihrer Bedeutung für die Psychotherapie. Vor dem dargestellten derzeitigen Informationshintergrund wird diskutiert, welche Risiken und Chancen das Online-Dating birgt, mit welchen Gefahren die Nutzer von entsprechenden Online-Angeboten rechnen müssen, und welche Bedingungen es braucht, um eine erfüllende partnerschaftliche Bindung oder gar Ehe online entstehen zu lassen.

Warum meine Generation zu blöd für die Liebe ist

Sexuelle oder emotionale Affäre: Was ist praktisch schlimmer? Über Affären. Darüber, was eine Affäre ist, wann sie anfängt und wo sie aufhört.

Liebesabenteuer Affäre: So prickelnd wie verpönt

Kann aus einer Sexbeziehung Liebe werden? Und ohne Partner zu sein, bedeutet mitnichten Einsamkeit — immerhin gibt es all the rage der Regel Familie und Freunde. Doch was ist mit Zärtlichkeit und Intimität? Nach der Erfüllung dieser Bedürfnisse sehnen sich natürlich auch Singles. Die Gestaltung und Intensität der Affäre ist natürlich von Fall zu Fall unterschiedlich: Manche treffen sich stundenweise im Hotel, sonstige gehen gern ins Kino oder ins Theater, bevor es miteinander ins Bett geht; wieder andere fahren gemeinsam übers Wochenende weg, haben aber den Rest der Woche über praktisch keinen Kontakt. Ein Merkmal von Affären ist sicherlich ihre zeitliche Begrenztheit. Selten dauern sie länger als ein paar Monate. Natürlich kommen auch immer wieder sexuelle Beziehungen vor, die über Jahre aufrechterhalten werden, doch in diesem Fall sollte be in charge of sich fragen, ob es sich hierbei noch um eine Affäre im klassischen Sinn handelt.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte[ Bearbeiten Quelltext bearbeiten ] Der Glaube, dass geschlechtsspezifische Unterschiede bestehen, existiert bereits lange. Psychologie wird eine neue Grundlage haben. Und diese wird lauten, dass jede mentale Stärke durch Vererbung weitergereicht wird. In der englischen Version des ersteren Buchs sind 70 Seiten zur natürlichen Selektion in der Evolution des Menschen enthalten, in denen psychologische Merkmale auch mit angesprochen werden. Ihre Entwicklung ist einem komplexen Prozess unterworfen, all the rage dem biopsychosoziale Faktoren mit psychogenetischen Grundlagen und Einflüssen durch Sozialisation interagieren. Wenig der Frage, wie sich die Geschlechtsidentität in der individuellen Entwicklung herausbildet, boater die psychoanalytische Theorie beigetragen. Nach Jessica Benjamin verläuft die Sexualentwicklung vom Autoerotismus über den Narzissmus zur genitalen Liebe. Sie beschrieb im Detail verschiedene Phasen in der Entwicklung der Geschlechtsidentität.

Comment

704 705 706 707 708 709 710 711